Symptome

Schluckauf

Zu schnell gegessen, zu schnell getrunken oder falsch geatmet und schon ist er da, der Schluckauf. Der Schluckauf ist jedoch nichts schlimmes, sondern eher ein Reflex des Körpers den schon Babys im Körper der Mutter erleiden können.

Ursachen des Schluckauf
In den meisten Fällen entsteht der Schluckauf bei Aufregung, üppigem Essen, Rauchen, starke Nervosität oder bei Alkoholgenuss. Hält der Schluckauf nur kurze Zeit an, dann stört es nur die wenigsten. Wenn der Schluckauf sich jedoch über eine längere Zeit hinzieht, dann kann er zu einer Qual für den Betroffenen werden.
Bei einem akuten oder chronischen Schluckauf sollte der Arzt aufgesucht werden.

Behandlung des Schluckauf mit natürlichen Hausmittel und Heilmittel

  • Das Trinken eines großen Glases eiskalten Wassers kann umgehend den Schluckauf stoppen.
  • Ein Eisbeutel oberhalb des Bauches abgelegt, kann Linderung verschaffen.
  • 30 Sekunden Luft anhalten und dabei mit den Armen auf den Bauch pressen.
  • Die löffelweise Einnahme von Fencheltee kann in einigen Fällen den Schluckauf erfolgreich beenden.
  • Uralte Hausmittel, um den Schluckauf zu stoppen, sind das Schlucken von zwei Teelöffel Zucker, das Essen eines mit Apfelessig getränkten Stück Würfelzuckers oder der Genuss einer mit Magenbitter beträufelten Scheibe Zitrone.
  • Lenken Sie sich ab, und lachen Sie herzhaft. Durch die aktive Ablenkung kann den Schluckauf schnell gestoppt werden.
  • Durch das Atmen in eine Papiertüte wird der Kohlendioxidgehalt im Blut erhöht, das ebenfalls den Schluckauf stoppen kann.
  • Hinsetzen, den Oberkörper nach vorn beugen und dabei die Knie an die Brust ziehen. So wird ein Druck auf den Brustkorb ausgeübt. Dies ist ein sehr altes Hausmittel gegen Schluckauf.
  • Die betreffende Person erschrecken.

Vorbeugung vor Schluckauf
Um den lästigen Schluckauf gar nicht erst zu bekommen kann man diesem Symptom vorbeugen.

  • Essen langsam zu sich nehmen und die Speisen ordentlich kauen.
  • Langsames Trinken und Sprechen während des Trinkens vermeiden.
  • Wenn aus Erfahrungen der Schluckauf immer nach dem Genuss von kohlesäurehaltigen Getränken entsteht, dann sollte auf diese verzichtet werden.
  • Bei Rauchern mit häufigem Schluckauf sollte der Zigarettenkonsum eingeschränkt werden.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch keine Bewertung)
Loading...


desala.de-Hinweis

Kommentar verfassen