Symptome

Asthma

Asthma ist ein griechisches Wort für Kurzatmigkeit oder Atemnot bedeutet. Die genaue Ursache des Asthmas kann nur der Arzt ermitteln. Ein direktes altes oder modernes Hausmittel gegen Asthma ist nicht bekannt. Jedoch gibt es einige Ansatzpunkte um das Leiden durch Asthma etwas zu lindern, denn Asthma wird vielfach durch verschiedene Reizstoffe, sowie Stress ausgelöst. Diese gilt es zu finden, bzw. zu erkennen und zu vermeiden.

Bei einem Asthmaanfall entzünden sich die Bronchien und den betreffenden Personen fällt dann das Atmen schwerer. Es kann dabei zu Atemnot und Erstickungsgefühlen kommen.

Linderung der allgemeinen und krampfhaften Asthma-Symptome

  • Frische Luft atmen, sowohl bei Tage als auch in der Nacht.
  • Vor Wind und nasskaltem Wetter schützen.
  • Reizende Speisen und Getränke meiden.
  • Ausdauersport für eine verbesserte Lungentätigkeit.
  • Massage des Rückrates der Asthma-Person
  • heiße Umschläge auf Brust und Rücken
  • Schichtwickel auf Brust und Rücken: ein Baumwoll- oder Flanelltuch in heißes Wasser tauchen, auswinden und auflegen. Darauf ein weiteres Baumwolle- oder Flanelltuch legen.
  • Gelegentlich kann das Eintauchen der Hände in heißes Wasser schnelle Linderung verschaffen.
  • Heiße Fußbäder können ebenfalls Linderung bringen, da diese die Blutzirkulation erhöhen.
  • Ein schwarzer Espresso kann bei einigen Asthma-Erkrankten Linderung bringen.
  • Trinken von Baldriantee, über den Tag verteilt, zur Beruhigung der Nerven und Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens.
  • Ausgleichende und entspannende Tätigkeiten wie Yoga, Wandern und spezielle Atemübungen als vorbeugende Maßnahmen.
  • Abends müssen alle körperlichen Anstrengungen vermieden werden, damit der Körper in eine Entspannungsphase eintreten kann.
  • Das Abendessen sollte 3 Stunden vor dem Zubettgehen eingenommen werden.

Einsatz von natürlichen und pflanzlichen Heilmittel gegen Asthma-Symptome

  • Zwiebeln sind hilfreich bei der Atmung durch eine Erweiterung der Bronchien.
  • Theophylin ist eine dem Koffein ähnliche und verwandte Substanz, die ebenfalls zur leichten Erweiterung der Bronchien führen. Theophylin kommt in verschiedenen Teesorten vor und kann so über den Tag verteilt getrunken werden.
  • Bei Asthmaleiden kann vor allem im Frühjahr aus Huflattichblättern ein Saft hergestellt und in Kombination mit warmer Milch zu sich genommen werden. Dies verschafft oft schnelle Linderung.
  • Bei einem Asthmaanfall kann ein Blatt Papier, bestrichen mit gemahlenen Senfkörnern und auf den Hals gelegt Linderung verschaffen. Dabei werden die Senfdämpfe eingeatmet.
  • Ebenso sollen die Dämpfe von verbranntem Salpeterpapier bei einem Asthmaanfall eingeatmet werden, zügige Linderung verschaffen.
  • Die folgende Vorgehensweise ist sehr speziell benötigt etwas Übung, sowie Überwindung bei einem Asthmaanfall:
    • Die Person soll das Atmen solange wie möglich einstellen und dann die Luft mit voller Kraft ausatmen (auspusten).
    • Dann einige Sekunden tief und normal atmen.
    • Anschließend wieder von vorn beginnen und die Luft anhalten.
    • Das Ganze sollte nicht länger als 2 Minuten umgesetzt werden.
    • Diese Methode soll eine merkliche Erleichterung bis zur vollständigen Beseitigung der krampfhaften Anfälle führen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch keine Bewertung)
Loading...


desala.de-Hinweis

Kommentar verfassen