Symptome

Blähungen

Immer dann wenn der Mensch in der Verdauungsphase ist, dann produziert er dabei auch verschiedene Gase, die natürlich den Weg nach draußen suchen. Wenn aber die Gasproduktion in erhöhtem Maße vonstatten geht, dann kann dies zu Bauchdrücken, Völlegefühl und Darmgeräuschen führen. Normalerweise ist das Ausscheiden der Gase ein natürlicher Vorgang, der jedoch in der zivilisierten Welt leider etwas verpönt ist, vor allem in der Nähe von anderen Menschen.

Mögliche Ursachen für Blähungen
Vielfach sind die Blähungen auf die zu sich genommenen Speisen zurückzuführen. Bei stark blähenden Speisen wie Kohl, Hülsenfrüchten, Zwiebeln, Vollkornbrot, Müsli, Gemüse, rohes Obst und kohlensäurehaltige Getränke kann das Ergebnis eine erhöhte Gasproduktion bei der Verdauung sein.
In einigen Fällen sind die Blähungen jedoch auf andere Ursachen zurückzuführen. Hier können Symptome wie Nervosität oder seelische Unausgeglichenheit die Blähungen hervorrufen.
Besonders bei Kindern ist das Luftschlucken eine weit verbreitete Ursache für Blähungen.

Ursachenbekämpfung der Blähungen mit natürlichen Heilmittel und Hausmittel

In den meisten Fällen sind die Blähungen nur von kurzer Zeit, eben solange bis die Verdauung der blähenden Speisen beendet ist. In diesen Fällen sind keine zusätzlichen Behandlungen notwendig.

Vermeidung von blähenden Ursachen

  • Vermeidung der Zunahme von blähenden Speisen (ggf. Schonkost).
  • Vermeidung von zu viel Kaffee, Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln.
  • Erhöhung der Bewegung an frischer Luft (Ausdauersportarten).
  • Reduzierung von Stress, z.B. durch Entspannungsübungen wie Massagen, Yoga oder auch Meditation
  • Keine hastige Einnahme der Mahlzeiten, sondern viel Zeit bei der Nahrungsaufnahme nehmen und es wird geraten die Speisen ausreichend zu kauen. Je kleiner das Essen heruntergeschluckt wird, desto weniger Blähungen können entstehen.
  • Den Mahlzeiten können Verdauungsfördernde Gewürze wie Kümmel, Anis, Koriander und Majoran beigemischt werden.
  • Der Verzehr von Ananas steigert die Verdauung.
  • Wärmflaschen oder Heizkissen auf dem Bauch verschaffen Linderung und sorgen für Beruhigung im Bauch.
  • Kräuter-Tees aus Anis, Fenchel oder auch Kümmel trinken. Gegebenenfalls krampflösende Kräuter wie Kamille und Pfefferminz den Teemischungen hinzufügen.
  • Reiner Kamille-, Salbei- oder Schafgarbe-Tee wird oft gegen Blähungen getrunken.
  • Tee mit Salbei oder Schafgarbe verspricht ebenfalls Linderung bei Blähungen.

Grundsätzlich sollte bei Blähungen immer Kümmel mit eingesetzt werden, da dies das beste natürliche Mittel im Kampf gegen Darmwinde ist.

Sollten die Blähungen jedoch längere Zeit anhalten und mit den Hausmitteln nicht in Griff zu bekommen sein, dann sollte unbedingt ein Arzt hinzugezogen werden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch keine Bewertung)
Loading...


desala.de-Hinweis

Kommentar verfassen