Heilkräuter

Hagebutte

Hagebutten (oder auch Heckenrose genannt) ist ein Heilkraut das vielen bekannt und dementsprechend auch von vielen Menschen zu Behandlungen eingesetzt wird. Für Anwendungen werden nur die Früchte verwendet, die zwischen Oktober bis November gesammelt werden können. Sie gelten als besonders Vitamin-C-reich und werden deswegen als Allheilmittel vielfältig verwendet. Hagebutten enthalten weiterhin die Vitamine A, B1, B2, K und P, sowie Mineralstoffe, Fruchtsäuren, Zucker und in den Kernen Vanillin.

wichtige und bekannte Wirkungen von Hagebutten sind:

  • Vitamin-C-reich
  • Entzündungshemmend
  • harntreibenden, abführende und reinigende Wirkung

Anwendungsbereiche der Hagebutte sind:

  • gegen Frühjahrsmüdigkeit, Gicht, Rheuma und zur Vorbeugung gegen Nierensteine, sowie Nierengrieß
  • Einsatz bei Blasenkatarrh, Nierenentzündungen und Nierenbeckenentzündungen
  • stärkt die Körperabwehr (Immunsystem) und ist hilfreich gegen Erkältungen und Grippe
  • kann effektiv gegen Durchfall, Brechdurchfall und Darmkatarrh verwendet werden
  • Fieberkranke können mit Hagebuttengetränken erfrischt und aufgebaut werden

Inhaltsstoffe der Hagebutte
Vitamine A, B1, B2, C, K und P, Flavone, Fruchtsäuren, Vanillin, Zucker

Anwendungsbeispiele von Hagebutten

Um Hagebutten effektiv nutzen zu können, sollten nur frische Früchte verwendet werden, denn diese enthalten noch die hohe Menge an Vitamin C. Wenn diese getrocknet werden, dann verliert die Frucht einen großen Teil der wichtigen Vitamine.

Hagebuttentee lässt sich sowohl aus den Schalen als auch von den Kernen zubereiten. Ein Tee, hergestellt aus den Kernen, wird eine schwächere Wirkung nachgesagt, die aber bei verschiedenen Leiden gewünscht ist. Ein Tee aus den Schalen muss kräftiger abgekocht werden.

Einen Hagebuttentee lässt sich auch ca. 2 Teelöffel zerstoßener Kerne zusammen mit einer Tasse Wasser zubereiten. Das ganze 10min kochen lassen, anschließend 10min ziehen lassen. Dann kann der Hagebuttentee getrunken werden.
Vor allem gegen Nierensteine und Nierengrieß kann man von dem Hagebuttentee bis zu 1,5 Liter pro Tag trinken. Der Tee wird früh nüchtern und abends vor dem Schlafengehen mit ein wenig Honig und Zitronensaft getrunken.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch keine Bewertung)
Loading...


desala.de-Hinweis

Kommentar verfassen