Home / Heilkräuter / Estragon

Estragon

Estragon (Artemisia dracunculus) kam zusammen mit den Kreuzrittern nach Europa. Zu dieser Zeit wurde die Pflanze vor allem gegen Skorbut und gegen die Pest verwendet.
Später kristallisierten sich viele weitere Anwendungsmöglichkeiten von Estragon heraus, wie etwa gegen Rheuma, zur Förderung des Stoffwechsels und als Unterstützung bei Diäten.
Gleichzeitig hielt Estragon Einzug in die Küche und wurde vorwiegend als Gewürz zu Geflügel, Fisch, Kartoffel, Reis und Nudeln verwendet.

In der modernen Zeit wird Estragon nur noch sehr wenig als Heilpflanze verwendet.

Wichtige und bekannte Wirkungen von Estragon

  • beruhigend
  • harntreibend
  • schmerzstillend
  • anregend
  • entzündungshemmend
  • entkrampfend
  • antiepileptisch

Anwendungsbereiche von Estragon

  • Einsatz bei Muskelkrämpfen
  • hilft gegen Blähungen, Magenschwäche, Übelkeit, Schluckauf, Gallenschwäche und Stoffwechselproblemen
  • hilfreich gegen Fieber und Husten
  • vertreibt Frühjahrsmüdigkeit
  • hilfreich bei Appetitlosigkeit, Zahnschmerzen und Schluckauf
  • wird eingesetzt bei Gicht und Rheuma
  • Menstruationsfördernd und gegen Wechseljahrsbeschwerden
  • Die in Estragon enthaltenen Bitterstoffe regen Bildung der Magensäfte an, daher wird Estragon sehr gern in geringer Dosis den täglichen Speisen hinzugefügt. Vielfach als Würzmischung bestehend aus Petersilie, Kerbel, Lauch und Estragon.
  • Ein Breiumschlag aus Estragon ist hilfreich Zahnschmerzen (äußerlich auf die Wange gelegt) und Rheumaschmerzen.

Inhaltsstoffe von Estragon:
Ätherische Öle, Asparagin, Bitterstoffe, Beta-Sitosterol, Carvon, Cumarine, Estragol, Eugenol, Enzyme, Flavonoide, Gerbstofef, Glutaminsäure, Kalium, Kampfer, Jod, Limonen, Menthol, Ocimen, Phellandren, Phenol, Phytosterole, Salizylsäure, Thujon, Umbelliferon, Vitamin A, Vitamin C, Zink

Sammelzeit von Estragon:
Die Sammelzeit von Estragon ist zwischen Mai bis Juli. Als Gewürz für Salate und Gerichte werden vor allem die Zweige und Blätter von Estragon gesammelt.
Dabei gilt, je näher Blätter und Zweige der Blüte sind, desto intensiver ist das Aroma von Estragon. Daher ist es ratsam Estragon dann zu sammeln, wenn die Pflanze in voller Blüte steht. Jedoch nicht die Blüten sammeln!

Estragon in der Küche:

  • Estragon-Blätter trocknen oder in Öl und/oder Essig einlegen

Estragon im Garten:

  • Estragon sollte im Spätsommer ausgesäht werden

Nebenwirkungen und Hinweise zu Estragon:

  • Die Schulmedizin verwendet Estragon aufgrund des Inhaltsstoffes Estragol nicht. Es besteht die Theorie das dieser Stoff soll erbgutschädigend ist.
  • Estragon darf nicht während der Schwangerschaft verzehrt oder verwendet werden!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch keine Bewertung)
Loading...

Ebenfalls lesenswert

Brunnenkresse

Brunnenkresse (Nasturtium officinale), alternativ auch gern als Wasserkresse benannt, ist vor allem an Quellen, Seen, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.