Wissenswertes

Wassertrinken

Wenn der Mensch Durst verspürt, dann gibt ihm der Körper ein Zeichen das durch Verdunstung und Ausscheidung entzogene Wasser wieder zuzuführen. Am besten wird dies durch die Zufuhr von klarem Wasser erreicht. Zum einen hat der Mensch, vor der Kenntnis moderner Getränke wie Wein, Bier, Cola, Säfte oder Energie-Drinks, fast ausschließlich Quellwasser getrunken und zum anderen wird dem Wasser eine verdünnende sowie Blutreinigende Wirkung nachgesagt. Aus diesem Grund wird das Wassertrinken von vielen behördlichen Ämtern, Institutionen und Verbänden empfohlen.

Frisches Wasser, Mineral- und Leitungswasser, kann bereits am frühen Morgen, kurz nach dem Aufstehen, getrunken werden. Das Getränk Wasser kann vor und zu jeder Mahlzeit getrunken werden, über den Tag verteilt und auch vor dem Schlafen gehen, sowie bei nächtlichen Wachphasen.
Dabei muss genau auf den persönlichen Bedarf geachtet werden, denn zu viel Wasser trinken muss nicht unbedingt vorteilhaft sein (nicht getreu dem Motto je mehr, desto besser).

Eine alte Überlieferung sagt: „Tut das Wasser schon bei Gesunden sehr viel Gutes, so ist es von noch größerem Werte bei Kranken.“ Denn hier kann es mit heilenden und erfrischenden natürlichen Zusätzen wie Zitronen, Säften und Extrakten sehr viel Gutes bei der Genesung bewirken.
In einigen alten Überlieferungen wird behauptet, dass eine regelmäßige und reichliche Menge Wasser besonders bei Blut- und Ernährungskrankheiten hilfreich ist. In vielen Fällen wird durch den regelmäßigen Konsum von frischem Wasser die Heftigkeit der Krankheitssymptome gemindert. Aus diesem Grund ist maßvolles Wassertrinken Gesunden wie Kranken Menschen sehr zu empfehlen.

Weiteres Wissenswertes zum Thema Wassertrinken:

  • Wer Wasser vor der Nahrungsaufnahme trinkt (0,3-0,5L Liter) der kann durch diesen Vorgang die Nahrungsaufnahme reduzieren, was z.B. bei einer Diät sehr hilfreich ist.
  • Wer nur noch Wasser trinkt und Säften, Cola und anderen Drinks abschwört, der wird zu Beginn der Umstellung (bei konstanter Ernährung) einige Kilos an Körpergewicht verlieren. Die schlagartige Reduzierung an Zucker und Kohlenhydraten macht sich bemerkbar.
  • Bei der Wasseraufnahme ist stilles Wasser empfehlenswerter als Medium oder Classic Wasser (versetzt mit Kohlensäure), denn durch die erhöhte getrunkene Menge an Kohlensäure kann der menschliche Körper auf lange Sicht hin übersäuern.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...


desala.de-Hinweis

1 Kommentar

  • Habe auch meine Getränke auf nur Wasser umgestellt und dabei sogar 3kg in einem Monat abgenommen. Weniger Zucker in den Getränken machte es möglich.

Kommentar verfassen