Home / Wissenswertes / Heilpflanzen und Hausmittel helfen bei …

Heilpflanzen und Hausmittel helfen bei …

Gegen viele der häufigsten Beschwerden ist ein Kraut, bzw. eine Heilpflanze gewachsen. In der nachfolgenden Liste sind verschiedene Symptome und Heilpflanzen zur Linderung/Heilung aufgelistet.

Beschwerde Symptome Hausmittel und Heilpflanze
Akne Pickel und Mitesser Verzicht auf Milch, Weißbrot und fettreiches Essen
Arthrose Schmerzen bei Bewegung in den Gelenken Einreibung mit Arnika, Zinkleim-Verbände
Blasenleiden Brennen, Schmerzen beim Wasserlassen Meerrettich kleinreiben und mit Honig mischen, 3x täglich einen Teelöffel essen
Cholesterin hohe oder erhöhte Cholesterinwerte Tomaten sind Cholesterinkiller, Apfelpektin
Erkältung Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Schüttelfrost, Gliederschmerzen, Fieber Wasserdost, Meerrettich, Traubenkernextrakt
Fußpilz Risse in der Haut, Jucken Fußbäder mit Salz oder Essig
Hämorrhiden Brennen, Schmerzen, Juckreiz im Afterbereich Sitzbäder mit Eichenrinden-Tinktur, bei akuten Schmerzen den Hintern in die Höhe strecken (höchster Punkt des Körpers)
Herzrhythmusstörungen Herzstolpern Besenginster
Herzschwäche verminderte Leistungsfähigkeit, müde und schlapp, Atemnot bei Anstrengung Weißdornv

Hoher Blutdruck rote Gesichtsfarbe, Druckgefühl im Kopf, Schwindel, Kurzatmigkeit kaliumreiche Ernährung (Hülsenfrüchte, Aprikose, Walnüsse), rote Beete-Saft
Hexenschuss Schmerzen im unteren Rückenbereich Ruhe und Einreibung mit warmen Kräuterölen aus Fichtennadel
Neurodermitis trockene, gerötete Haut Umschläge aus Schwarztee
Kopfschmerzen Schmerzen im Kopf Einreibung mit Teebaumöl (Cajeput, Manuka, Kanuka, Teatree)
Magen-Darm Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen Heilerde, Kohle aus Weißbirke, Tee der Kalmuswurzel
Prellungen Schmerzen, Schwellungen mit Minzgel kühlen, Einreibung mit Arnika oder Ringelblume
Prostata Beschwerden, schwacher Harndrang, häufiger Harndrang Tinkturen aus Brennessel, Mistel, Kürbis, Waldsauerklee
Schlafstörung Einschlafprobleme, häufiges Erwachen Einreibung und Bäder mit Lavendelöl, Johanniskraut
Schleimbeutelentzündung Schmerzen, Schwellung der Schleimbeutel kühlen mit Minzgel, Zinkleimverband
Schwitzen erhöhtes Schwitzen Bäder mit Salbei (auch nur Fuß- oder Handbäder)
Sodbrennen aufsteigendes, brennendes Gefühl in der Speiseröhre zerkleinerte Leinsamen, Kamillentee
Übelkeit mulmiges Gefühl im Magen(Bauch) Pfefferminze, Kamillen- und/oder Melissentee
Veneleiden geschwollene und schmerzhafte Beine, häufige Wadenkrämpfe wechselwarme Bäder z.B. mit Roskastanien-Extrakt
Verstauchung Schwellung, Schmerzen Umschläge und Einreibungen mit Arnikasalbe
Verstopfung harter, unregelmäßiger und seltener Stuhlgang Trockenfrüchte (Aprikosen) 10 Stunden in Wasser einweichen und essen
Warzen Schmerzen, Juckreiz eine Scheibe Knoblauch auf die Warze legen (2-3 mal am Tag)
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.