Symptome

Augenbrennen

Zu den häufigsten Augenerkrankungen zählt das Augenbrennen. Augenbrennen kann jedoch vielfältige Ursachen haben, die zum einen auch durch Annehmlichkeiten der modernen Zivilisation hervorgerufen werden, wie etwa Klimaanlagen, Autofahrten mit geöffnetem Fenster oder auch lange Arbeiten an Monitoren (Spiele), sowie Fernsehen. Weitere Ursachen können Staub, trockene Luft, Kälte, Wind, UV-Strahlen, Schlafmangel, Stress oder auch lang anhaltende Arbeit in direkter Augennähe sein. Auch Bindehautentzündungen, Empfindlichkeit gegen Blütenpollen und Heuschnupfen können zu Augenbrennen führen.
Durch den Kontakt mit Giftstoffen wie Chlor und Formaldehyd kann ebenfalls Augenbrennen auftreten.

Nachdem mögliche Ursachen für das eigene Augenbrennen gefunden sind, kann mit der Abstellung der Symptome begonnen werden um den Augen Linderung verschaffen. Wichtig ist dabei auch zu prüfen, ob es sich dabei eventuell um einen Fremdkörper in dem/den Auge(n) handeln könnte, denn dieser kann ebenfalls zu einem Augenbrennen führen. In diesem Fall unbedingt einen Arzt aufsuchen!

Sollten die Beschwerden, das Augenbrennen, längere Zeit anhalten ist ein Arzt zu konsultieren, denn mit der eigenen Sehkraft sollte nicht zu viel in Eigenregie „herum experimentiert“ werden.

Ursachenbekämpfung mit natürlichen, alten Heilmitteln

  • Eine gezielte Entspannung der Augen (Ruhephase) kann schnelle Linderung verschaffen. Dabei sollten Monitore, TV, Autofahren und auch Lesen vermieden.
  • Ein ausgedehnter Waldspaziergang bietet neben frischer Luft auch Entspannung und ruhige Bilder für die Augen.
  • Gekühlte Gurkenscheiben auf den Augen können schnelle Linderung verschaffen.
  • Benutzte Teebeutel schwarzer Tee (auch entkoffeiniert) auskühlen lassen und ausdrücken. Diese dann für 5-15 Minuten auf die Augen legen und entspannen. Die in dem schwarzen Tee enthaltenen Gerbstoffe können müde Augen erfrischen und die Symptome von Augenbrennen bekämpfen.
  • Feuchte und warme Kompressen mit Kamille oder Salbei kann ermüdeten Augen Entspannung verschaffen.
    • Kochen Sie 250ml Wasser und brühen damit einen Tee aus frischen Kamillenblüten oder Salbeiblättern (keine Teebeutel verwenden). Lassen Sie den Aufguss mindestens 10 Minuten ziehen, anschließend abkühlen lassen und dann ein Baumwolltuch damit tränken. Dieses feuchte Tuch auf die geschlossenen Augen legen und zwischen 10-30 Minuten einwirken lassen.
  • Sollte das Augenbrennen durch Kontaktlinsen hervorgerufen werden, dann gilt es auf diese eine Zeit lang zu verzichten, oder ggf. das Reinigungsmittel zu wechseln.
  • Eine schwache Massage mit den Fingern rund um den Augenbereich kann Abhilfe bei Augenbrennen verschaffen.
  • Prüfen Sie die Feuchtigkeit in Ihrem Schlafzimmer. Ist diese zu gering, z.B. durch Heizungswärme, dann stellen sie Schalen mit Wasser auf (am besten direkt auf die Heizung). Das Wasser kann verdunsten und die Feuchtigkeit im Raum erhöhen.
  • Trinken Sie mindestens 2 Liter (Wasser) pro Tag. Damit wird gewährleistet dass der Körper genügend Tränenflüssigkeit produzieren kann.
  • Eine gezielte Massage der Energielinien in den Füssen kann Linderung der Symptome und zur Entspannung der Augen führen.

Augenbäder
Der Einsatz von Augenbädern darf nur kalt angewandt werden und dient der Kräftigung der eigenen Augen. Dabei gilt es besonders darauf zu achten, dass keine Fremdkörper in das Auge gelangen, denn sonst wird das Symptom noch verschlechtert und es kommt zu keiner Linderung.

Besonderheit: Trockenes Auge
In einigen Fällen wird Augenbrennen in Zusammenhang mit Juckreiz, Schmerzen oder auch Lichtempfindlichkeit durch ein trockenes Auge hervorgerufen. In diesem Fall ist der Tränenfilm, der das Auge schützt, nicht mehr ausreichend vorhanden. In diesem Fall ist ein Arzt zu konsolidieren, der entweder eine Ersatzflüssigkeit verschreibt, oder Mittel für die Erneuerung der eigenen Tränenflüssigkeit ausgeben kann.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch keine Bewertung)
Loading...


desala.de-Hinweis

Kommentar verfassen